Ausflüge und Urlaub in den Niederlanden

Facebook Twitter
Willkommen auf den Seiten der Stadt Volendam

Stadtrundgang Volendam

Volendam, ein altes Fischerdorf am IJsselmeer, ist für Kleidertrachten, Sport, Musik und Fisch bekannt. Gönnen Sie sich die Zeit für einen kleinen Rundgang entlang der Bronzestatuen.

Sie beginnen beim Tourismusbüro des „VVV“ an der Zeestraat, das neben dem Volendam-Museum gelegen ist, in dem Ihnen ein Einblick in die Vergangenheit des Dorfes vermittelt wird. Setzen Sie Ihren Rundgang über den Kreisel Richtung Deich fort, was Sie an dem Käsespezialgeschäft De Smikkelaar vorbei führt. Kurz nach dem Geschäft steigen Sie die Treppe hinunter und gehen rechter Hand durch die Unterführung. Dies bringt Sie zur Statue der Kinder „Klaassie en Klaassie“ (A), hierzulande ein Name für sowohl Jungen als auch Mädchen, und anschließend zum Kirchlein der Herformde Kerk (B) aus dem Jahre 1658, einem kleinen Holzbau auf Backsteinfundament. Wenn Sie vorbei fortsetzen, kommen Sie zum Urbild des Volendamer Fischers, zur Statue „de Visserman“ (C). Auf der Außenterrasse des Restaurants Pieterman können Sie bei einer Erfrischung den herrlichen Blick auf den Hafen genießen. So gestärkt besuchen Sie den Skulpturengarten des Künstlers Rob Cerneus im Paviljoen Smit-Bokkum. Um die Skulpturen zu betrachten, dürfen Sie das Restaurant durchqueren, dessen Garten direkt an den Jachthafen angrenzt. Die Straße Zuideinde bringt Sie zum eigentlichen Hafen, wo Sie zuerst eine Oma-Statue sehen: ‘t Ootje (D), anschließend die erstaunlich gut erhaltene Fischversteigerung De Visafslag (E) aus dem Jahre 1934, dann eine Opa-Statue: de Bab (F) und schließlich: ’t Praathuisje (G), wo man eingesessene Volendamer für ein Schwätzchen gewinnen kann. Bevor Sie links abbiegen, werfen Sie noch einen Blick in das Hotel Spaander. Die einzigartige Sammlung von 1500 Gemälden aus dem 19. Jahrhundert lohnt in jedem Fall einen Besuch! Der Weg durch die verwinkelte Straße Doolhof bringt Sie schließlich zurück zum Tourismusbüro VVV.